eine vielseitige Künstlerin der Klassischen Moderne.

Über uns

Im Mai 1986 nach dem Tod Irma Lang-Scheer's  hat Astrid Schneider-Erben die Sachwalterschaft für die Belange der Künstlerin von der betagten Emma Jandera übernommen. Im geteilten Deutschland hatte Emma Jandera, ebenfalls gebürtig aus Brüsau, Irma Lang-Scheer in den 60er Jahren angeboten, gelagerte Kunstwerke im Westen aus der Vorkriegszeit zu sich zu nehmen. Emma Jandera sah sich als sudetendeutsche Chronistin von Brüsau und der Schönhengster Heimat. Um später eine Publikation „Irma Lang-Scheer Eine Frau malt Wandgemälde" zu schreiben, hat ihr Irma Lang-Scheer umfangreich ihren eigenen Werdegang und ihre Werksverzeichnisse ausschnittweise Ende 1970 geschildert und in Briefen von 1976 und 1977 ergänzt. Emma Jandera ist 2007 in hohem Alter verstorben. Die Vorfahren der heutigen Sachwalterin stammen ebenfalls aus dem Geburtsort der Künstlerin.

Weitere Informationen und Einzelnachweise finden sich in der Wikipedia Enzyklopädie